Verantwortlicher

Tobias Orthmann
fidelus GmbH & Co. KG
Alter Stadthafen 3B
26122 Oldenburg
Tel.: +49 441 2055556
Fax: +49 441 2055558
E-Mail: info@fidelus.de
Webseite: www.fidelus.de

Begriffe

In dieser Datenschutzerklärung erhalten Sie die notwendigen Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dieser Webseite in verständlicher und transparenter Form. Ich informiere Sie nachfolgend über Art, Umfang und Zweck der verarbeiteten personenbezogenen Daten. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen zu Ihren nach der DSGVO zustehenden Rechten.

Zunächst einige Begriffe aus der DSGVO. Diese sind für das Verständnis dieser Datenschutzerklärung wichtig.

In dieser Datenschutzerklärung werden unter anderem die folgenden Begriffe verwendet:

1. Personenbezogene Daten – Artikel 4 Nr. 1 DSGVO

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung, oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen, oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

2. Betroffene Person – Artikel 4 Nr.1 DSGVO

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

3. Für die Verarbeitung Verantwortlicher – Artikel 4 Nr.7 DSGVO

Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

4. Verarbeitung – Artikel 4 Nr.2 DSGVO

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Rechtsgrundlagen

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund der in der DSGVO vorgesehenen Rechtsgrundlagen:

• Holen wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten Ihre Einwilligung ein, ist Art.6 Abs.1 lit.a die Rechtsgrundlage.

• Dient die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten der Erfüllung eines Vertrages, an dem Sie als Vertragspartei beteiligt sind, ist Art.6 Abs.1 lit.b DSGVO die Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

• Verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, basiert dies auf Grundlage von Art.6 Abs.1 lit.c DSGVO.

• Wenn lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich macht,geschieht dies aufgrund von Art.6 Abs.1 lit.d DSGVO.

• Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses meines Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art.6 Abs.1 lit.f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Cookies

Wir verwenden auf unserer Website Cookies. Ein Cookie ist eine Textdatei mit geringen Informationsmengen, die beim Besuch einer Website auf das Endgerät (Computer, Mobil) des Webseitenbesuchers heruntergeladen wird. Ein Cookie wird bei jedem Besuch der Webseite oder einer Webseite, die dieses Cookie erkennt, wieder zurück an die ursprüngliche Webseite gesendet. Cookies sind hilfreich, da Webseiten mithilfe von Cookies das Gerät eines Benutzers erkennen können.

Der Einsatz von Cookies dient unter anderem dazu, dem Nutzer eine komfortable Nutzung einer zeitgemäßen Website zu ermöglichen und gibt dem Webseitenbetreiber die Möglichkeit, die Webseite weiter zu optimieren. Rechtsgrundlage für den Einsatz von Cookies, die insbesondere zur Darstellung und Auslieferung der Webeseite erforderlich sind, ist Art. 6 Absatz 1 Buchtstabe f) DSGVO. An der Verwendung dieser Cookies besteht ein berechtigtes Interesse. Eine funktionsfähige, zeitgemäße und benutzerfreundliche Webseite ist für Unternehmen essenziell. Sollte der Einsatz einzelner Cookies eine Einwilligung der betroffenen Person erfordern, ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten.

Wie können Cookies beschränkt oder blockiert werden?

Sie können die Einstellungen Ihres Browsers so anpassen, dass Cookies, die von der Website (oder einer anderen Webseite im Internet) gesetzt werden, beschränkt oder blockiert werden. In Ihrem Browser finden Sie Informationen über die Anpassung Ihrer Einstellungen. Auf www.allaboutcookies.org finden Sie allgemeine Informationen über Cookies sowie die Anpassung von Cookie-Einstellungen für die unterschiedlichen Browser.

Kontakt per Email

Bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail verarbeiten wir Ihre E-Mail-Adresse, sowie die in der E-Mail enthaltenen personenbezogenen Daten. Dies geschieht ausschließlich, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Dabei entstandene Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6, Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Schriften

Zur optisch verbesserten Darstellung der Inhalte dieser Website werden Web Fonts (Schriften), die von Google bereitgestellt werden, verwendet. Mit diesen Schriften wird ein einheitlicher Webauftritt trotz unterschiedlicher Browsereinstellungen bei den einzelnen Webseitenbesuchern ermöglicht. Die Fonts, d.h. Schriften werden lokal in Deutschland gehostet. Mit Aufruf der Webseite lädt der von Ihnen verwendete Browser automatisch die Schriften von diesen Servern herunter. Eine Verbindung zu Servern von Google wird nicht hergestellt.

Internet-Hosting-Serviceprovider und Log-Daten

Diese Webseite wird bei einem in Deutschland ansässigen Webseiten-Hosting-Anbieter gehostet, d.h. bereitgestellt. Wir haben mit diesem Internetdienstanbieter eine entsprechende Auftragsverarbeitungsvereinbarung abgeschlossen.

Besuchen Sie diese Webseite, übermittelt das von Ihnen benutzte Gerät automatisch allgemeine Daten und Informationen an den Server des Webseiten-Hosting-Anbieters.

Die Daten enthalten die IP-Adresse des Gerätes, mit dem Sie auf die Website oder einen Dienst zugreifen, die Art des Browsers, mit dem Sie zugreifen, Ihre Systemkonfiguration sowie Datum und Zeitangaben. Die IP-Adressen werden nur gespeichert, soweit es zur Erbringung der Dienste des Webseiten-Hosting-Anbieters und unserer eigenen Dienste erforderlich ist. Ansonsten werden die IP-Adressen gelöscht oder anonymisiert. Ihre IP-Adressen werden zur Erkennung und Abwehr von Angriffen gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehend genannten personenbezogenen Daten ist Art 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. An der Verarbeitung besteht ein berechtigtes Interesse. Die Verarbeitung ist zum Betrieb der Webseite, der Stabilität und Sicherheit der informationstechnischen Systeme notwendig.

Rechte der Betroffenen

Die DSGVO stattet Sie, als betroffene Person, mit den nachfolgend aufgezählten Rechten gegenüber uns als für die Datenverarbeitung Verantwortlicher aus:

Ihnen stehen nach der DSGVO die folgenden Rechte uns gegenüber zu:

• Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO

• Recht auf Berichtigung Art. 16 DSGVO

• Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) Art. 17 DSGVO

• Recht auf Einschränkung der Bearbeitung Art. 18 DSGVO

• Recht auf Unterrichtung Art. 19 DSGVO

• Recht auf Datenübertragbarkeit Art. 20 DSGVO

• Recht auf Widerspruch

• Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Recht Einwilligung zu widerrufen

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Dieses Recht folgt aus Art.7 Abs.3 DSGVO.

Gesonderter Hinweis zum Widerspruchsrecht des Betroffenen Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbungin Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.